Home Übersicht Agamen

Mali Dornschwanzagame  

Uromastyx dispar maliensis


(Die Fotos dieser Seite können per  Mausklick vergrößert werden.)


Im April 2000 kam ich durch Glück und Zufall an ein Paar Uromastyx maliensis (Mali-Dornschwanzagamen), die zur Zeit U. dispar maliensis heißen. Sie sind meinen bisherigen sehr ähnlich, werden mitunter auch zu einer Art zusammengefasst. Die maliensis wurden nach liebevoller Aufzucht im Alter von vier Jahren an mich abgegeben.

Die Haltungsbedingungen entsprechen denen der bereits erwähnten Art U. acanthinura, auch die Verpflegung ist  gleich. Das erleichtert die Haltung beider Arten.

 

Uroterri im Aufbau, klein

Die zwei Agamen lebten etwa ein Jahr in diesem Terrarium, bis ich feststellen mußte, daß sie sich nicht mehr sehen ließen. Was war der Grund? Die Bedingungen sollten optimal sein, gefressen wurde allerdings weniger als üblich. 
Zunächst tippte ich auf Wurm- oder Parasitenbefall, was sich aber negativ herausstellte. Da ich ein Terrarium frei hatte, trennte ich die beiden Agamen. Die Uromastyx nahmen jetzt wieder gut Futter an. Ein erneuter Versuch sie gemeinsam zu halten schlug fehl. Ich habe dann einige Zeit mit mir gekämpft, mich aber dann doch entschlossen, die zwei U. maliensis wegzugeben.

Terri fertig

Terrarium ist eingerichtet 

Terrarium mit der ersten Einrichtung, 
vor dem Einzug der Tiere. 

Sie fanden ein neues Heim bei einer Halterin, die sich sehr bemüht. Dort leben sie seit der Übernahme in einem Terrarium und hatten bisher keinerlei Streitereien. Ich hoffe sehr, daß das so bleibt. Vielleicht gibt es im kommenden Jahr Nachwuchs, dann werde ich sicher einige der kleinen U. maliensis übernehmen. 

 

eMail

© R. Kohlmeyer 1999-2007

Pfeil