Schlankboa - Epicrates ( Arten)


Die Epicrates-Arten leben in Zentral- und Südamerika in der Karibik-Region. Sie sind fast alle dämmerungs- und nachtaktiv und leben sowohl auf Bäumen wie auch am Boden. Schlankboas sind, wie alle Boas, lebendgebärende Schlangen.
Die bekanntesten Arten sind die Regenbogenboas (Epicrates cenchria). Die häufig im Terrarium gehaltenen Regenbogenboas sind die Braune Regenbogenboa (E. cenchria maurus aus Costa Rica, Kolumbien, Venezuela und Guyana) -daher auch kolumbianische Regenbogenboa genannt- und die Rote Regenbogenboa  (E. cenchria cenchria). Weitere bekannte Arten sind die argentinische Regenbogenboa (E. cenchria alvarezi) und E. cenchria crassus.
Die Braune Regenbogenboa ist als Jungschlange ähnlich der roten Art gezeichnet. Das Fleckenmuster verliert sich aber mit der Zeit und so sind diese Tiere als erwachsene Schlangen fast einfarbig braun. Die argentinische Regenbogenboa hat ein ähnliches Muster wie die die rote Art, allerdings eher beige-braun als rot. Sie behält ihr Muster mit zunehmendem Alter.

Die Inselformen der Epicrates-Arten sind zum großen Teil vom Aussterben bedroht. Auf den Inseln wurden Mungos ausgesetzt, um die Rattenplage einzudämmen. Die Mungos vernichteten allerdings auch große Teile des Epicrates-Bestandes. Ein Weiteres schaffte der Mensch durch die Zerstörung der natürlichen Habitate. Zu den heute am stärksten bedrohten Arten zählen die Jamaika-Boa (Epicrates subflavus), die Bimini Boa (E. striatus fosteri) und die Mona-Island Boa (E. monensis).
Die Kuba-Schlankboa (Epicrates angulifer) ist mit bis zu 4,5m die größte Schlankboa. Sie ist hellbraun mit braunem oder rotem Netzmuster.
Die Puerto-Rico-Schlankboa (Epicrates inornatus) erreicht eine Länge von 75cm. Sie ist die kleinste Epicrates. 
Weitere Arten sind die Haiti-Schlankboa (E. striatus) mit 2.5m und ihre Unterarten die Bahama-Boa (Epicrates striatus strigulatus) und die Epicrates striatus striatus; die Abaco-Insel-Schlankboa (Epicrates exsul), die Ford-Boa (Epicrates fordii) mit der Unterart Epicrates fordi fordi, die Ciacos Boa (Epicrates chrysogaster), Epicrates chrysogaster religuus und Epicrates gracillis


Haltung: Alle Epicrates-Arten benötigen ein geräumiges Terrarium, das Temperaturen von 26-27°C (manche Arten um 31°C), nachts etwa 5° Absenkung und eine Luftfeuchtigkeit von 70-80 % bieten sollte. Das Terrarium muß ausreichend belüftet sein (Zugluft vermeiden!), da die Boas empfindlich auf Stickluft reagieren. Für adulte Schlangen richtet man das Terrarium entsprechend der Regenwaldzone ein. Ein Kletterast sollte vorhanden sein, auch wenn einige der Arten ihn selten nutzen. Bepflanzung ist machbar, aber nicht zwingend erforderlich. Eine schützende Unterschlupfmöglichkeit muß unbedingt vorhanden sein. 


Diese Arten werden hier näher beschrieben:

Epicrates cenchria cenchria Rote Regenbogenboa
E.c.maurus Epicrates cenchria maurus Brane Regenbogenboa
striatus Epicrates striatus strigilatus Bahama-Schlankboa
     
eMail

© R. Kohlmeyer 2000 - 2004

oben