Anschaffung von Reptilien


Hier geht es um folgende Themen:
Wichtige Fragen vor der Anschaffung
Mietvertrag und Tiere
Zoofachhandel, Züchter/Halter, Börse/Ausstellung
Wildfang, Farmzucht, Nachzucht
'Anfängetiere' - Welche Tiere für Einsteiger?
Kausbescheinigung Meldepflichtige Reptilien

Was ist zu beachten, wenn man sich für den Kauf von Reptilien entschieden hat? 
Diese Frage wird immer wieder gestellt. Ich werde hier die (aus meiner Sicht) wichtigsten Punkte zusammenfassen.

Zunächst sollte man ergründen, welche Art man gern halten würde. Die Haltungsansprüche und Klimabedingungen hat man erlesen und erfragt (Literatur gibt es reichlich, s.o.). Nun muß man sich darüber klar werden, auf was man sich einlässt! Viele Reptilien begleiten uns eine lange Zeit, das heißt viele der Reptilien leben 20 Jahre und länger! Das muß man wissen - im Zweifelsfall schaut mal auf die Altersliste von Herrn Derk Reckel. Erst kürzlich stand wieder in einem Forum zu lesen: 'Ach, wenn mir die Boa in drei Jahren zu groß wird, gebe ich sie eben wieder ab'. Solche Sätze finde ich persönlich ziemlich unfair den Tieren gegenüber. Wenn Du mir nicht mehr passt, kommst Du weg, fertig ... Sicher kann es passieren, daß man sich aus bestimmten Gründen von einem Tier trennen muß, aber sich bereits vor der Anschaffung mit geschilderten Gedanken zu tragen, nun denn ...

Diese Fragen sollte jeder für sich beantworten:

nach oben

Die Anschaffung

Reptilien kann man im Zoofachhandel, bei privaten Züchtern und Haltern oder auf Börsen und Ausstellungen erwerben. Es gibt auch noch einige Gartencenter, die Tiere anbieten, aber dort sollte man wohl lieber die Finger davon lassen. Zu diesen drei Möglichkeiten will ich hier meine Erfahrungen näher erläutern.

nach oben

Wildfang, Farmzucht, Nachzucht

Ein weiteres Thema, über das man sich ernste Gedanken machen sollte, bevor man ein Reptil erwirbt. Es wird in absehbarer Zeit immer wieder Arten geben, die man nicht als Nachzuchten erwerben kann. Ob man diese Arten im Terrarium halten soll, will ich hier nicht erörtern, diese Frage muß jeder mit sich selbst abmachen. Unser allgemeines Bestreben geht aber dahin, daß wir Nachzuchten halten wollen. Wie unterscheidet sich das nun alles genau? 

Eine Garantie auf Gesundheit gibt es bei lebenden Tieren nie, und auch der gewissenhafteste Züchter kann nicht in seine Tiere hineinsehen. So kann es immer vorkommen, daß ein Tier trotz allerbester Haltung und Abstammung plötzlich krank wird oder verstirbt. Man sollte dann den Kontakt zum Züchter suchen und sachlich mit ihm bereden, was passiert sein könnte. Jeder Züchter ist interessiert zu erfahren, wenn etwas in seiner Zucht nicht stimmen sollte. Bei Haltungsfehlern kann man diese gemeinsam ergründen und für die Zukunft abstellen. - Dazu ein Hinweis auf ein Erlebnis eines uns bekannten Züchters: der Käufer erwarb drei völlig gesunde und vitale Jungschlangen. Nebenbei erzählte er von seiner langen Anreise, er hätte diese aber genossen, weil er sein neues Auto so richtig testen konnte. Drei Tage später meldete sich der Käufer und berichtete, daß alle Schlangen verstorben waren. Die Tiere wurden zur Untersuchung der Todesursache eingeschickt: die Ausgasungen des nagelneuen Fahrzeuges hatten die Tiere quasi vergiftet. So dumm kann es laufen und so schnell hätte der Ruf des Züchters zerstört sein können, hätten die beiden keinen Kontakt gehabt.

 

eMail

© R.Kohlmeyer 2000 - 2004

Pfeil