News


A - Z  Fachwortregister


A  B  C  D  E  F  G  H  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z


Q

Q...

 

R

Raupenkriechen: geradlinige Fortbewegungsart einiger Schlangenarten
Regenerat: nachgebildetes Körperteil, z.B. der Schwanz bei Echsen, der nach Verlust nachgebildet wird
rektillineare Bewegung: Raupenkriechen
Reproduktion: Fortpflanzung; Vermehrung
Resistenztest: Antibiogramm, Empfindlichkeitsprüfung von Bakterienkulturen gegenüber Antibiotika 
Retention: Zurückhalten der Eier, bzw. stoppen der Eientwicklung; speichern von Flüssigkeiten
retikuliert: netzartig gezeichnet
rezent: in der Jetztzeit lebend; Gegensatz: fossil
Rezeptaculum seminis: Samentasche; Behälter weiblicher oder zwittriger Tiere zur Aufbewahrung des übertragenen Samens
rezessive Erbanlagen: im Erscheinungsbild nicht sichtbar gewordene Erbanlage
Ritualkampf: s. Kommentkampf
Rostrale: Schnauzenschild

Pfeil

S

s.c. (subcutan): Injektion unter die Haut
sagittal: in der Längsrichtung
sauropharg: Echsen fressend
Scheitelauge: s. Parietalauge
Schnauzenschild: s. Rostrale
Sedation: medikamentöse Ruhigstellung
Sedativum:
Betäubungsmittel
Seitenwinden:
Fortbewegungsart einiger, vornehmlich auf dem Sand lebender Schlangenarten
Sekret:
Absonderung von Drüsen mit Ausführungsgang
sekundäres Geschlechtsmerkmal:
äußerlich sichtbares Unterscheidungsmerkmal
Sekundärlebensraum:
vom Menschen geschaffener Lebensraum
semiadult
: halberwachsen
semiaquatil: teils im oder am Wasser lebend
semiarid: halbtrocken; Steppengebiete an der Grenze zur Wüste
Sepsis: "Blutvergiftung", Allgemeininfektion mit eitererzeugenden Bakterien
serös: aus Körperflüssigkeit bestehend
sex recognition: Geschlechtserkennung während der Balz 
Sexualdichromatismus: unterschiedl. Färbung der Geschlechter ein und derselben Art
Sexualdimorphismus: unterschiedl. Gestalt und Färbung der Geschlechter ein und derselben Art
Sexualhormon: die im Rahmen der Fortpflanzung frei werdenden Hormone
signifikant: wissenschaftlich gesicherte Unterlage
SL: Schwanzlänge,  Kloakenspalt bis Schwanzspitze
solenoglyth: bewegliche, vordere, röhrenförmige Giftzähne der Viperidae und Crotalidae
Somatolyse: optische Auflösung eines Tierkörpers durch kontrastreiche Zeichnung in seiner Umgebung; Form der Schutztracht; s. auch Homochromie
Sondieren: Geschlechtsbestimmung mit Hilfe einer Knopfsonde
Spermatogenese: Bildung männlicher Geschlechtszellen
Spermatogonium: männliche Samenurkeimzelle
Spermiogenese: Enzwicklung der Samenzellen
Sphagnum: Torfmoos
Squamata: Schuppenkriechtiere (Echsen und Schlangen)
Status: aktuelle Einornung in einer systematischen Kategorie
stenök: nur an bestimmte Umweltverhältnisse gebunden; geringer Toleranzbereich
steril: keimfrei
Stirnschild: s. Frontale
Subcaudalia: Unterschwanzschilder
Sublabialia: Unterlippenschilder
Subspecies: s. Unterart
Sukkulenten: Dickblattgewächse, Kakteen und andere in Stamm, Wurzel oder Blättern wasserspeichernde Pflanzen
Supralabialia: Oberlippenschilder
sympatrisch: im gleichen Gebiet lebend; Gegensatz: allopatrisch
Synonym: ein ungültiger, jüngerer wissensch. Name
Systematik: Ordnen des Tierreichs nach natürlicher Verwandtschaft
systematische Antibiose: Gabe von Antibiotika mit dem ziel, daß diese mit dem Blut im körper verteilt werden

Pfeil


T

taktil: berühren; taktiler Reiz
Taxon: systematische Einheit untersch. Ranghöhe
Taxonomie: s. Systematik
Temporalia: Schläfenschilder; seitliche, größere Kopfschilder hinter den Postocularia
Temporalstreifen: Schläfenstreifen
Terra typica: Fundort des Typusexemplars
Terra typica restica: nachträgliche Eingrenzung der ursprüngl. angegebenen Terra typica
terrestisch: am Boden lebend, aber auch Gegensatz zu aquatil
Territorialität: Bildung von Revieren und deren Verteidigung gegenüber Artgenossen
Testosteron: männliches Sexualhormon
thecodont: Zähne in Gruben verankert
Tibia: Schienbein + Wadenbein; Unterschenkel
Toxin: Gift
Trachealabstrich: Abstrich von der Luftröhrenöffnung zur parasitologischen, bakterielogischen, mykologischen oder virologischen Untersuchung
triannual: dreimal im Jahr
Trugnatter: s. opistoglyth
Tuberkelschuppen: Höckerschuppen
Tumor: Geschwulst, Neubildung, Neoplasie
Typus: Belegexemplar einer Art, auf das sich die Erstbeschreibung bezieht

Pfeil

U

Überfamilie: der Familie übergeordnete Kategorie mit der Endung -ea
ubiquitär: überall verbreitet
Unterart: der Art untergeordnete, niedrigste Kategorie in der Systematik; der Unterartname wird als das dritte Wort dem Trinomen angehangen; gilt als stabilste Einheit in der Klassifizierung
Unterfamilie: der Familie untergeordnete Kategorie mit der Endung -inae
Unterlippenschilder: sublabilia
Uratpellet: weißer Pfropfen aus dem Salz der Harnsäure, der beim Koten abgegeben wird
Urogenitalsystem: umfasst den Harn- und Geschlechtsapparat
Uterus: Gebärmutter

Pfeil


V

valid: gültig; für gut befunden
Vene: Blutader, die das Blut zum Herzen führt
venös:
sauerstoffarmes Blut der Venen
ventral: am Bauch, auf der Unterseite
Ventrilia: Schuppen auf der Bauchunterseite
ventrolateral: seitlich-unten
Vermehrungspotential:
Maß für die artspezifische Vermehrungsgröße
vertebral:
auf der Rückenmitte
Vertebraten:
Wirbeltiere
verzögerte Befruchtung:
s. Amphigonia retarda
Virostatikum: Medikament zur Behandlung von Viruserkrankungen
Vivioparie:
Entwicklung und Ernährung des Embryos durch das Eidotter bis zur Schlupfreife im mütterlichen Körper
Viviparie:
das Lebendgebären; die Embryonen werden über eine Plazenta versorgt und werden lebend geboren; weiteste Entwicklung der Fortpflanzung, bei Reptilien nicht sehr häufig

 

W

Wadi: nur bei Regen wassergefülltes Flussbett
Wiesenplankton: Summe aller Kleinarthropoden, die man mit Hilfe eines Netzes von Pflanzen der Wiese und anderer Vegetationsgesellschaften abkeschert; ideales Aufzuchtfutter für Jungtiere

Pfeil

X - Y

xerophil: Trockenheit liebend
Xerophyten: Pflanzen, die auf trockenen Standorten leben


Z

Zeitigung: s. Inkubation
Zoogeographie: Lehre von der Verbreitung der Tiere auf der Erde

Pfeil