Home Leguane

Anolis (Arten Pfeil )
Ordnung: Squamata - Schuppenkriechtiere
Unterordnung: Sauria - Echsen
Familie: Iguanidae - Leguane
Unterfamilie: Anolinae


Die artenreichste Gruppe der Leguane bilden die Anolis, die in den wärmeren Teilen Amerikas und der Karibik zu Hause sind. Anolis können hervorragend klettern und leben daher auf Bäumen und Büschen. Die Art weist besonders intensive Färbungen auf, oft braun und grün gemustert. die Männchen besitzen einen auffälligen Kehllappen, der bei Erregung mit Hilfe des Zungenbeinknochens aufgebläht werden kann. Anolis können, wie andere Leguane auch, ihre Körperfärbung ändern. Beim Kampf färbt sich der Sieger grün, der Verlierer braun um. Der Farbwechsel ist abhängig von der Verteilung der Pigment in der Haut.

Anolis haben sehr gut ausgebildete Augen, die sie (wie Chamäleons) unabhängig voneinander bewegen können. Der Kopf ist verhältnismäßig groß, der Körper von schlanker Form. Die Schwänze machen meist 2/3 der gesamten Körperlänge aus. Anolis haben an den mittleren Zehen quergestellte Lamellen mit vielen winzigen Härchen, die gekrümmt an der Spitze abgeflacht sind. Sie können damit (ähnlich wie Geckos) sehr gut auf/an glatten Flächen laufen. Aus diesem Grunde werden sie auch 'Saumfinger' genannt.

Dort, wo verschiedene Anoli-Arten vorkommen, verteilen sie sich auf bestimmte unterschiedliche Regionen: der Riesen- oder Ritteranolis (Anolis equestris) lebt überwiegend in Baumwipfeln, der kleinere Grasanoli (Anolis ophiolepsis) auf niedrigen Büschen und der Wasseranolis (Anolis vermiculatus) an Ästen und Zweigen am Wasser. Der Wasseranolis kann auch gut schwimmen und tauchen. Höhlen und Felsspalten sind Biotop des Höhlenanolis (Anolis lucius). Ritteranolis

A. garmani

A.garmani

Einer der großen Anolis ist der Riesen- 
oder Ritteranolis (Anolis equestris)

Diese Fotos -per Mausklick zu vergrößern- zeigen Anolis garmani (Großer Jamaika-Anolis), ebenfalls ein Riesenanolis. Die Fotos wurden von Guido Hofsäß zur Verfügung gestellt, der sehr viele Jahre Erfahrung in der Haltung dieser Tiere hat. 
Wer mehr wissen möchte, sollte sich per Mail direkt an Guido wenden.

Der bekannteste kleine Anoli dürfte der grüne Anolis oder auch Rotkehlanolis (Anolis carolinensis) sein. Er lebt in den Südstaaten der USA und auf Kuba.

Anolis

Näher beschriebene Arten:
Ritteranolis Ritteranolis Anolis equestris
Rotkehlanolis Rotkehlanolis Anolis carolinensis
Bahama-Anolis Bahama-Anolis Anolis sagrei

 

Buchtipps:

"Anolis" von Axel Flaschendräger

"Karibische Anolis" von Ralf Heselhaus
eMail

© R. Kohlmeyer 2000 - 2004

Pfeil