Home Anolis


Bahama-Anolis - Anolis sagrei

(Vergrößerung der Fotos per Mausklick)


Der Bahama-Anolis stammt von Kuba. Heute hat er sich bereits bis Florida ausgebreitet. Er lebt im flacheren Beeich von Bäumen, Sträuchern und Wiesen. Er hält sich auch am Boden auf. Gern sitzt er in Ruhestellung mit dem Kopf nach unten an Baumstämmen oder Zaunpfählen. Anolis sagrei ist ein brauner Anolis mit einer KRL von 60mm und einer SL von bis 17cm. Die Weibchen erreichen eine Gesamtlänge von etwa 13cm. Die Grundfarbe ist braun, hell oder dunkel. Männchen tragen auf dem Rücken einen dunklen Strich, Weibchen einen hellen Strich in Form eines Rautenmusters. Die Kehlfahne der Männchen ist orangerot mit gelben Punkten und einem gelben Rand.

Ernährung: die Anolis ernähren sich von Insekten und Spinnen. Wasser wird aus dem morgendlichen Tau aufgenommen.

Fortpflanzung: alle 4 Wochen werden 2 Eier abgelegt. Die Jungtiere schlüpfen nach 50-60 Tagen.

 

Bahama-Anolis Haltung im Terrarium: ein mittelgroßes Terrarium, daß höher als breit sein soll. Da Männchen untereinander sehr aggressiv sind, bietet sich eine paarweise Haltung an, oder 1 Männchen mit 2 Weibchen. Bahama-Anolis lassen sich gut mit Anolis carolinensis und anderen kleinen grünen Arten vergesellschaften.
Das Terrarium soll gut zu belüften sein. Ausreichende Beleuchtung ist wichtig. Die Temperaturen sollen 25-28°C betragen, unter einem Strahler bis zu 35°C. Der Boden besteht aus Sand mit Trocken- und Feuchtbereichen. Im Sommer können die Echsen auch in einem Freilandterrarium gehalten werden.

Futter: Insekten, mit Vitamin- und Mineralstoffen bestäubt.

Zucht: nach einer Winterruhe legt das Weibchen alle 4 Wochen 2 Eier im Boden ab. Die Jungtiere schlüpfen nach 50-60 Tagen.

 

Sagrei-Weib

mein sagrei-Weibchen

eMail

© R.Kohlmeyer 2000 - 2004

Pfeil