zurück


Skinkpudding und anderes Futter


Skinkpudding
(Gelatinefutter nach THIEME, 1984)
100g Rinderherz
100g Leber oder Niere
100g Süßwasserfisch mit Gräten und Schuppen
1-2 frische Eier
100g Gemüse (Karotten, Tomaten, Wildkräuter u.ä.)
einige Eßlöffel Weizenkeime
1/2 Teelöffel Nährhefe (Reformhaus)
5 Tabletten Calcipot
2-3 Tropfen Multivitaminpräparat
40g Speisegelatine
Gelatine in 1/2 Liter heißem Wasser auflösen und auf 60°C abkühlen lassen. Inzwischen alle Zutaten im Mixer zerkleinern und dann mit der Gelatine binden.
Man kann Tagesrationen abfüllen, dann die Masse erstarren lassen und einfrieren
Rinderherz 600g Rinderherz
300g Matzingers Hundeflocken
evtl. 1-2 frische Eier
Rinderherz vom Fettgewebe befreien und durch den Fleischwolf drehen, dann mit den Hundeflocken vermischen. Ist die Masse zu zäh, die Eier hinzufügen. Die Masse in Tagesrationen einfrieren.
Vor dem Verfüttern werden Kalk- und Vitaminpräparate zugegeben, Kräuter oder Löwenzahn, Vogelmiere, Klee, Wegerich, usw., geriebene Karotten und kleingeschnittene Tomaten im Verhältnis 1:1 kommen hinzu.
Katzenfutter aus der Dose Katzenfutter
Weizenkleie
Grünzeug
Katzenfutter enthält zuviel Salz, es muß daher 'veredelt' werden. Pro 100g fügt man 1 gehäuften Teelöffel Weizenkleie und 100g kleingeschnittenes Grünzeug hinzu (s.o.).
Obstreis 1,5 kg Obst (Banane, Orange, Kiwi,   Mandarine, Erdbeere, Apfel, Kirsche, Nektarine usw.)
200g Natur-Reis
evtl. Hundeflocken oder Weizenkleie
Obst im Mixer zerkleinern (Äpfel etc. mit Schale). Reis ohne Salz kochen und das Obst untermischen. Sollte der Brei zu dünnflüssig sein, mit Hundeflocken oder Weizenkleie andicken. Wie oben einfrieren und unter Vit./Calcium-Zusatz verfüttern
Hinweise:
Kalkpräparate:
Calcipot: Troponwerke
Korvimin ZVT: Wirtschaftsgenossenschaft deutscher Tierärzte
Osspulvit: Madaus
Pecutrine (enthält auch Vitamine): Bayer
Vitaminpräparate:
Crescovit: IEFA Merrieux
Multibionta: Merck
Multi-Mulsin: MUCOS
Ein Zuviel an Vitaminen und Mineralstoffen ist schädlich, also bitte auf die Dosierung achten
Tiefkühlfutter wird am besten über Nacht aufgetaut. Es muß bis zum Verfüttern Zimmertemperatur erreicht haben.

Pfeil

Quelle: 'Skinke im Terrarium' A. Hauschild